Neue belgische Kooperation der EDE Gruppe

Mit Wirkung zum 15. Mai wird es weiteren Zuwachs aus Belgien in der EDE Gruppe geben: Bricks and Tools, ein Verband für Baugeräte mit über 60 Mitgliedern in Belgien. Vorab nutzten bereits rund 30 Mitglieder sowie die beiden Geschäftsführer des Mutter-Verbandes ProCoop, Charlie Baus und Kristof Thys, die Gelegenheit und besuchten das EDE in Wuppertal.

Beim Besuch stand neben dem persönlichen Kennenlernen eine erste Vorstellung der allgemeinen Leistungen des EDE und insbesondere der Besuch des Logistikzentrums eLC im Fokus. Freek Dekkers, Vertriebsleiter bei EDE International, war von Anfang an überzeugt von der Effektivität der Gruppe: „Bricks and Tools hat es geschafft, in einer schwierigen pandemischen Situation nicht nur einen neuen Verband zu gründen, sondern in kürzester Zeit eine respektable Gruppe an Händlern zu gewinnen.“ Das sei kein Zufall, so Dekkers weiter: „Der Verband agiert schnell, schlank und hocheffektiv. Er bietet seinen Mitgliedern Unterstützung an, die speziell auf die Bedürfnisse der Baugeräte-Händler abgestimmt sind.“

Neuer Kooperationspartner des EDE in Belgien: Bricks and Tools (Abb.: Bricks and Tools)

Die nächsten Monate der Kooperation zwischen der EDE International AG und Bricks and Tools werden geprägt sein von einer intensiven Erarbeitung einer auf die Händler in Belgien perfekt angepassten Baugeräte-Konzeption. Neben den klassischen Eckpfeilern dieser Fachkonzeption – wie ein Katalog in der Landessprache mit Originalmarken und mit der EDE Handelsmarke Format sowie internationale und nationale Lieferanten – werden gemeinsame Marketingaktionen entwickelt.

Daneben wird die schrittweise Kooperation im Bereich Reihengeschäft aufgebaut, die das EDE bereits seit vielen Jahren sehr erfolgreich im gesamten Benelux-Markt unter anderem mit der Ferney-Gruppe betreibt. „Die Symbiose zwischen dem engagierten Verband mit Sitz in Westerlo, den spezialisierten Fachhändlern vor Ort in Belgien und den kompetenten Dienstleistungen des EDE verspricht einen Gewinn für alle Beteiligten“, so Dekkers. „Die Ausweitung der Zusammenarbeit auf andere Ebenen und Produktbereiche wie Werkzeug ist fest geplant.“ Auch Charlie Baus, Geschäftsführer ProCoop, ist überzeugt: „Wir haben bewusst die Entscheidung getroffen, den Sprung in einen Full-Service-Verband zu schaffen. Denn wir wollen unseren Mitgliedern mehr Dienstleistungen anbieten, um sie weiter voranzubringen, und EDE International ist der richtige Partner dafür.“

www.ede-international.com