Ejot investiert in Finnland

Das Vertrauen in die finnische Fertigungsindustrie ist bei der Ejot Gruppe mit Hauptsitz in Deutschland groß. Deshalb wird Ejot in neue Maschinen in Finnland sowie in neue Räumlichkeiten und Immobilien für Ejot Sormat Oy investieren. Mit diesen Maßnahmen wird Ejot der wachsenden Nachfrage gerecht und stellt sicher, dass die Fertigungsprozesse auch in Zukunft Maßstäbe setzen werden.

Ejot investiert in neue Maschinen in Finnland sowie in neue Räumlichkeiten und Immobilien für Ejot Sormat Oy. (Foto: Ejot)

Die neuen, modernen Gebäude liegen verkehrsgünstig in der Nähe von Turku. Sie sind ganz auf die aktuellen und zukünftigen Bedürfnisse von Ejot Sormat Oy ausgerichtet. Die neuen Räumlichkeiten werden den wachstumsbedingten Anforderungen an Produktentwicklung, Fertigung und Lagerhaltung gerecht. Die Arbeitsabläufe werden effizienter gestaltet und die Prozesse in jedem Bereich optimiert. Außerdem ist das Büro leichter zu erreichen, die Logistik wird flexibler sein.

”Die Arbeits- und Produktionsabläufe werden sorgfältig geplant, was unsere Produktivität erhöht und unsere Arbeit beschleunigt. So sind wir in der Lage, in kürzerer Zeit mehr zu leisten. Auch die Auswirkungen auf die Umwelt wurden bei der Planung des neuen Objekts sorgfältig berücksichtigt“, sagt Jarmo Aaltonen, CEO von Ejot Sormat Oy.

Die Produktionsanlagen von Ejot Sormat Oy werden bereits in diesem Sommer modernisiert, auch am jetzigen Standort in Rusko. Mit neuen Maschinen und neuer Automatisierung wird die Produktionskapazität deutlich erhöht. Die Lade- und Rüstzeiten der bestehenden Maschinen werden reduziert, was ebenfalls die Produktionszeiten verkürzt.

Ejot Sormat Oy beschäftigt direkt etwa 90 Mitarbeiter und viele weitere bei Subunternehmern und Partnern in verschiedenen Bereichen in Finnland. Die Wachstumsziele sind hoch gesteckt und die Investitionen der Ejot Gruppe stehen im Einklang mit diesen Zielen.

www.ejot.com